Ein Trauma...ta lähmt uns und lässt uns schwach werden.

Wie kann ich mein erlebtes Trauma heilen und an ihm wachsen? - Durch Erdung kann das sein?

Trauma! In regelmäßigen Abständen, erleben wir in unserem Leben, durch große und auch kleine Schock-Situationen, Traumatas. Ob ein verstorbener geliebter Mensch oder geliebtes Tier, ein Unfall, Naturkatastrohen oder durch gewaltvolle Übergriffe von anderen.

Ein erlebtes Trauma, wirkt sich lähmend auf unseren Körper und unsere Seele aus. Es ist wie, als wenn man innerhalb kürzester Zeit, in ein ganz anderes Raumzeitgefüge katapultiert worden ist. Von einem zum anderen Moment, passt nichts mehr im Leben zusammen.

Noch schlimmer sind die Auswirkungen auf unsere Seele. Traumatische Ereignisse sorgen dafür, dass sich ein gewisser Schutzmechanismus in Gang setzt, der für Abspaltungen unserer Seele sorgt. Die betroffenen Seelenteile  lösen sich von unserem Körper und sorgen dafür, dass wir in der Lage sind, unser Leben weiter leben zu können.

Traumatas

Hat sich alles beruhigt, ist wieder eine neue klare Richtung zu erkennen und wird das Leben wieder genossen, dann kommen viele Seelenteile wieder zurück.

Sie fügen sich, von ganz alleine, wieder in das Seelengefüge ein. Was erkennbar ist, wenn man sich plötzlich wieder an Begebenheiten oder auch an Wissen erinnert, was man vollkommen vergessen hat.

Oder wenn man in der Lage ist, sich den schockierenden Situationen zu stellen und sie aufarbeiten will.

Doch manche Seelenteile bleiben durch ein Trauma weg, da das Erlebte so furchtbar war, das die eigene Seele ohne Vorbereitung, es nur schwer verkraften würde. Das bringt es mit sich, das die betroffene Person, sehr starke persönliche Veränderungen durch macht, damit das Seelengefüge einigermaßen zusammenpasst. Alles andere wird vergessen, so als wenn es nie zum Leben gehört hätte.

Dadurch wird dieser Mensch ständig das Gefühl haben, sich nicht vollständig zu fühlen. Vieles in seinem Leben kann auch nicht so fließen wie bei anderen, weil wichtiges Wissen oder wichtige Eigenschaften mit diesem Trauma und den verloren gegangenen Seelenteilen, abhanden gekommen sind. Oder wie z.B. bei gewaltvollen oder sexuellen Übergriffen, immer das Gefühl des nicht gut genug sein´s und des sich selbst nicht annehmen können´s, ein ständiger Begleiter ist.

Trauma...tische Erlebnisse mit Hilfe der Natur verarbeiten lernen.

Von der Natur ist es glücklicher Weise so eingerichtet, dass jeder Mensch immer wieder die Möglichkeit bekommt, diese traumatisierenden Erfahrungen zu verarbeiten, um an ihnen wachsen zu können.

Es kann sein, das das eigene Kind, der Partner oder auch Freunde, selbst Tiere mit ihrem Verhalten dafür sorgen, dass man auf seine durchlebten und vergessenen Trauma...tas aufmerksam gemacht wird. Es wird uns auch mit jedem Tag neues Wissen geschenkt. Was uns, wenn wir bereit dafür sind, hilft, unser Trauma leichter in starke Wurzeln umzuwandeln.

So wie es mir wiederfahren ist.

Immer und immer wieder wurde ich in meinem Leben darauf aufmerksam gemacht, das die Art, wie ich mich verteidigte oder mich für meine Interessen einsetzte, viel zu aggressiv war. Es schien nach außen hin immer so, als wenn ich wie eine Löwin um sein Kind kämpfte.

Ich lernte viele Verhaltensweisen an mir zu verstehen und zu verändern. Doch es gab auch welche, an die kam ich nicht heran. Das Leben verschonte mich nicht mit Begebenheiten, an denen ich wachsen und mich selbst immer besser erkennen konnte.

Bis ich zum Schluss erkennen musste, dass ich in meiner Kindheit so viel traumatisches erlebt hatte, das ich Angst um den Verlust meiner Seele um den Verlust meiner Persönlichkeit hatte. Ich fühlte mich immer so, als wenn man mich zerreißen will.

Das macht natürlich nervös und zappelig. Die innere Ruhe, nach der ich mich so unglaublich sehnte, wollte nicht so richtig ein kehren. Bis ich dann erkannte, dass ich nicht in der Lage war die trauma...tischen Erlebnisse in mir aufzunehmen und über diesen Weg loszulassen. Es war so schrecklich so schmutzig, ich wollte es nicht in meinem Körper haben. Doch ich kriegte es außerhalb meines Körpers nicht transformiert.

Die Erkenntniss!

Bis mich die tiefe Erkenntnis durchströmte, dass alles was ich erlebt habe, auch diese schmutzigen Erlebnisse, zu mir gehören. Sie machen meine Persönlichkeit aus, und wenn ich sie annehme und lerne sie bis in meine tiefsten Wurzeln zu zulassen, ich dadurch eine Stärke entwickeln werde, die alles was ich bisher an Stärke hatte, übertrifft.

Psychisches Trauma

Ich hatte bis dahin schon eine Menge Wurzeln, doch sie waren nicht stark, nicht verholzt genug. Durch die Atemtechnik, die ich dann intuitiv anwandte, um die alten Traumatas annehmen zu können, sorgte ich dafür, dass sie stark und immer stärker wurden.

Nicht nur das, ich stellte mir weiter vor, das die Wurzeln sehr weit und noch viel tiefer reichen. Über mein Zuhause hinweg, bis in die Natur. Und in derselben weite auch nach unten.

Bäume schenken uns ihre Hilfe beim bearbeiten von Trauma...tas.

Ich verband mich dabei mit allen Bäumen, bat sie um Hilfe und sie taten mehr als ihr Bestes. Ich machte mir weiter bewusst, das all diese Erfahrungen mir helfen werden, in meinen Wurzeln eine Stärke und Flexibilität zu haben, die selbst das Unmögliche möglich machen wird.

Dadurch wuchs meine Disziplin und ich wurde flexibler. Mir wurde mit der Zeit klar, das ich all das Erfahrene brauchte, damit ich so werde konnte wie ich bin. Damit ich lernte und lerne mich selbst zu heilen, um anderen helfen zu können heil zu werden. In all meinen Lebenserfahrungen und ganz besonders in denen die so schrecklich waren, steckt meine Zukunft, meine Lebensaufgabe.

Ich habe wirklich unmögliches geschafft und werde weiterhin unmögliches möglich machen. Denn ich weiß, dass meine Kraft in diesen Traumatas liegt.

Traumatische Erfahrung

Atemübung, um Trauma...tas zu überwinden und für sich als Gewinn umzuwandeln.

Sie macht den Weg zur inneren Intuition frei, macht innerlich ruhig und sicherer, hält ein offen für das Leben und sie lässt die Lebensbegeisterung wachsen.

Nehme Dir für die kommende Übung ungestörte Zeit, denn sie wird ein Geschenk an Dich sein.

Du setzt oder legst Dich hin, so wie es Dir gefällt. Schaust mit ruhigen Atemzügen nach Deinem Körper. Spüre nach ob sich alles entspannen kann, wenn nicht, dann schenke dem bestimmten Körperteil zusätzlich ein warmes Licht.

Stelle Dir vor, Du bist unter einem frischen grünen Frühlingsblätterdach, durch das die kraftvolle Frühlingssonne scheint. Dieses Licht ist sehr kraftvoll in seiner Umwandlung und macht Unmögliches möglich. Es strahlt voller Liebe zu Dir und möchte Dir bei Deiner Heilung helfen. Atme dieses Licht mit Deinem ganzen Körper ein, lasse es durch Deinen ganzen Körper strahlen.

Lass es jeden Winkel in Dir durchfluten und genieße es. Durch dieses Licht wirst Du Dich heller, kraftvoller, und lebendiger fühlen. Beim ausatmen, schicke das Licht, durch Deine Füße, es wird alles dunkle, allen Schmerz und alle Trauer mitnehmen. Durch Deine Füße hindurch in Deine Wurzeln, die so stark wie die Wurzeln eines alten ehrwürdigen Baumes sind.

Weiter fließt das Licht in jeden Winkel Deiner Wurzeln und belebt sie. Sie bekommen am Ende ihrer Spitzen ein vibrierendes Leuchten und wollen wachsen. Jeder Atemzug lässt das wunderbare heilende grüne Sonnenlicht durch Deinen Körper strömen und nimmt beim ausatmen alles Belastende aus Deinem Körper und Deiner Seele mit, um es in kraftvolle Wurzeln zu verwandeln.

Deine Lebenserfahrungen und seien sie noch so schmerzlich und schrecklich, gehören zu Dir und Deinem Wesen. Sie sind es, die Dir den Weg zu Deinem Lebensweg und Deiner Lebensaufgabe zeigen werden. Sie sind es, die Dir die Kraft verleihen werden, Unmögliches möglich zu machen.

Atme das heilende grüne Sonnenlicht ein, spüre wie es durch Deinen Körper fließt und ihn und Deine Seele immer freier werden lässt. Beim ausatmen spüre nach wie das heilende Licht durch Deine Füße in Deine immer stärker werdende Wurzeln fließt und sie bis in die Unendlichkeit wachsen lässt.

Habe Vertrauen, lasse all Deine Schmerzen, all Dein Schock und all Dein Entsetzen, zu einer starken alles umwandelnden Kraft werden. Diese Kraft ist es, die Dich aus Deinem Schmerz und Deiner Verzweiflung heraushebt und Dir auf ihre Art ein neues Leben schenkt.

Atme weiter dieses wunderbare und schöne Licht ein. Genieße wie es Dein Körper durchströmt. Lasse es Durch Deine Füße in Deine Wurzeln fließen und genieße das heilende Wachstum. Du wirst Dich größer, freier und stärker fühlen. Genieße es!

Wenn Du genug von dieser Energie genossen hast, wenn Du Dich befreit und stark genug fühlst, dann komme wieder ganz im hier und jetzt an. Reibe Deine Handflächen aneinander, streich mit Deinen Händen über Dein Gesicht und wackle mit Deinen Zehen. Atme noch einmal tief durch und erfreue Dich an Deinem neuen Lebensgefühl.

Mache diese Übung immer dann, wenn Du Dich kraftlos fühlst. Du kannst sie auch ausführen, wenn Du wieder besser bei Dir und in Deinem Leben ankommen möchtest. Oder wenn Du Fragen an das Leben hast, Du bekommst ganz bestimmt eine Antwort.

Genieße Dich und Dein Leben!!!

Frank und ich wünschen Dir, eine schöne und bereichernde Woche.

Herzliche Grüße
Anita Vejvoda

Anita

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen