Geld und die innere Einstellung

Wie wir unsere innere Einstellung zu Geld verändern können!

Ich brauchte mehrere Jahre, um meine innere Einstellung zu Geld komplett zu verändern und das war ein ewiges kontrollieren meiner Gedanken. Ich bin teilweise richtig verzweifelt, weil ich immer wieder in meine alten Denkmuster zurück gefallen bin.

Auf Grund einer Schulung, die Frank und ich vor einigen Jahren gemacht haben, bin ich auf dieses Problem gestoßen - meine innere Einstellung zuGeld.

Ich wollte das Geld nicht anfassen, denn Geld ist ja schmutzig. Ich wollte auch nicht viel Geld haben, da ich Angst hatte mich nur noch vom Geld regieren zu lassen. Ich hatte Angst mit den typischen Dollar-Zeichen in den Augen rum zu laufen und mein Herz zu verlieren. Denn ich habe eine Aufgabe die viel Herz verlangt.

Am liebsten wollte ich alles ohne Geld besorgen können. Ich hatte Schwierigkeiten einfach zu akzeptieren, dass ich einen Weg finden darf, Geld in Liebe zu verdienen. Irgendwie schien für mich alles in einer Sackgasse zu enden.

Ich hatte regelrecht Angst vor der Vorstellung, mit unserer Lebensaufgabe selbständig Geld zu verdienen. Ich hatte Angst, das Geld mich daran hindern würde, weiterhin mit dieser Liebe und Hingabe schreiben zu können, weil dann alles auf das Geld ausgerichtet sein könnte.

Geld ist Energie und unsere innere Einstellung ist der Empfänger dieser Energie!

positive lebenseinstellung

Es ist mit dem Geld genauso wie mit anderen Situationen im Leben. Man darf seine innere Einstellung dazu ändern und annehmen lernen, das Geld noch die Welt beherrscht. Das davor weglaufen, um dieser Situation entgehen zu wollen und alles ohne Geld regeln, hilft nicht das sich die Schwingungen des Geldes verändern. Geld ist eine Art von Energie und Energie ist immer veränderbar.

Vor ein paar Monaten schrieb ich einer Freundin von meinen erhebenden Umwandlungserfahrungen von Geld. Sie war total begeistert und meinte, dass es ein Blogeintrag wert sei. Es geht darum ein entspanntes Verhältnis zu Geld zu bekommen. Frei von jedem Widerwillen, einfach beseelt von Hingabe und Dankbarkeit und dem Vertrauen, dass für einen immer genug da sein wird.

Seit ein paar Jahren mache ich für uns privat eine einfache Buchführung, damit ich den Überblick über das behalte, was alles zu zahlen ist und damit ich erkennen kann, wo noch Luft ist um dieses Geld für etwas wichtiges einzusetzen.

Buchführung ohne innere Widerstände macht Spaß

Dabei viel mir auf, das ich schon bei der schriftlichen Verteilung unseres Geldes Widerstände in mir trug. Telekom, Strom und Wasser, sowieso nur Halsabschneider. Bei der Miete überhaupt keine Verbindung, genauso war es auch bei allen anderen Rechnungen die ich bezahlte. Das war für mich nicht gerade aufbauende Energie.

positive einstellung lernen

Also lernte ich bei der Buchführung und beim überweisen von Geld, immer eine liebvolle und achtsame Verbindung herzustellen. Ich erkannte auf diese Art auch wie viel Ängste ich in mir wegen Geld und nicht genug davon zu haben in mir aufgebaut hatte. Was wohl schon in der Kinderstube begann. Diese Art der Buchführung, fing an meine verhärtete innere Einstellung zu Geld zu heilen.

Damit alles fließt, zählt die innere Einstellung

Dann viel mir jedesmal der Widerwille auf, der mich überkam, wenn ich zum Geld-Automaten ging um Geld abzuheben. Die Energie des Geldsystems, gefiel mir ganz und gar nicht. Ich verschloss richtig mein Herz, um mich dem nicht öffnen zu müssen.

Durch meine innere Einstellung dem Geld gegenüber, verschloss ich mich auch dem Geld und konnte es gar nicht richtig wahrnehmen. Beim einkaufen war ich dadurch so weit von mir entfernt, so das ich das einkaufen gar nicht genießen konnte und immer das Gefühl von finanziellen Mangel in mir trug.

Ich hatte Geld in der Tasche und doch das Gefühl vom finanziellen Mangel, das war nicht gut. Dadurch bauten sich immer mehr Ängste auf, was die Finanzen betraf. So das ich das Geld und meine Sorgen nie loslassen konnte und dadurch unter unglaublichen Spannungen litt.

Die innere Einstellung ist enorm wichtig!.

Innere Einstellung

http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Stahlkocher

Eines Tages, bevor ich an den Automaten ging, kam ich auf die Idee meine Helfer darum zu bitten das Geld mit Liebe zu füllen. Und da ich davon ja nicht genug bekommen kann, bat ich um ga…..nz viel Liebe im Geld. War das ein tolles Gefühl, dieses Geld in meinen Händen halten zu dürfen.

Ich hätte am liebsten Luftsprünge gemacht, nur da mich die Leute um mich herum, wohl etwas merkwürdig angeschaut hätten, beschränkte ich mich auf das geistige Hüpfen. Es durchströmte meinen Körper mit ganz viel entspannter und freudvoller Energie.

Dankbarkeit ist ein Schlüssel zu mehr Wohlstand

Seitdem ist das Geld abheben, ein kurzes inne- halten, ein sich öffnen für die Energie die da gleich aus dem Automaten kommt und eine tiefe Dankbarkeit. Das Geld fühlt sich in meinen Händen nicht mehr kalt, schmutzig und abweisend an. Sondern warm, leuchtend und belebend.

Durch diese Art des Umgangs entspannt sich mein Körper immer mehr und es werden Stück für Stück alle Geldsorgen und –ängste geheilt. Das einkaufen macht mehr Spaß. Es wird noch bedachter eingekauft und genossen und es begleitet einen immer mehr die Dankbarkeit. Man regt sich nicht mehr so darüber auf, dass dieses oder jenes schon wieder teurer geworden ist. Es ist plötzlich unwichtig.

Das Gefühl von immer weniger für sein Geld zu bekommen, verschwindet Stück für Stück. Das Gefühl von arm und klein gehalten werden, löst sich dadurch auch immer mehr auf und es unterstützt einen, immer mehr zu seiner eigenen Größe zu finden.

Alles in unserem Leben ist wandelbar!

innere einstellung ändern

Das hat mir gerade wieder die Erfahrung mit Geld in den letzten Monaten gezeigt. Und das das geben von liebe durch achtsame Überweisungen und Bezahlungen alleine nicht reicht, sondern der Empfang von dieser Energie über Geld unbedingt mit hinzugehört.

Je mehr von uns lernen, auf diese achtsame Art mit Geld umzugehen, umso leichter wird das Geld und sein Fluss, auch einen Neuen Weg in unsere Gesellschaft finden.

Auch die Selbstliebe ist ein weiterer Schlüssel für diesen Neuen Weg.

Die Energie des Geldes, wird sich auf der ganzen Welt, immer mehr erhöhen. Und dadurch wird das Geld auch immer lichtere Wege gehen können und wollen. Die Verteilung des Geldes wird immer mehr zu Richtungen fließen, wo Menschen sich gegenseitig unterstützen, anstatt sich zu bekriegen.

Und dann, wenn wir es voll und ganz in Liebe und Achtsamkeit angenommen haben, werden wir es nicht mehr brauchen. Denn dann sind wir so weit, alles im vollsten Vertrauen fließen zu lassen.

In dem Vertrauen, das jeder und alles immer mehr als gut versorgt sein wird. Dann wird es automatisch ein geben und nehmen, auch in materieller Hinsicht sein. Denn dann werden wir wirklich alle EINs SEIN.

Herzliche Grüße Anita Vejvoda

Anita

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Simone

Liebe Anita, ein wirklich schöner Artikel, der eine Thematik aufgreift, die viele von uns kennen. Programmiert auf die Konditionierungen meist aus der Kindheit fällt der Umgang mit dem lieben Geld erst dann leicht, wenn wir verstehen lernen, was du so wunderbar in deine Artikel beschreibst. Vielen, lieben Dank dafür. Herzlichst, Simone

Reply
Anita

Hallo liebe Simone,
ich danke Dir von ganzem Herzen für Dein schönes Kommentar.
Ein Tag voller Liebe und Freude für Dich 🙂
Anita

Reply
Silke Korus

Wundervoll Geld mit Liebe zu füllen und dem Fluß des Geldes so zu segnen!!!

Vielen Dank

Silke Sila Soraia

Reply
Anita

Hallo liebe Sila,

ich danke Dir auch von ganzem Herzen für diesen Kommentar.
Auch heute durften Frank und ich wieder eine wunderbare Erfahrung mit dieser Art des Geldumgangs machen. Es ist Heilung pur auf allen Ebenen und man wird immer befreiter 🙂

Alles Liebe für Dich liebe Sila.
Anita

Reply
Dieter Jentsch

Liebe Anita,

da hasst du auch was mich betrifft wieder mal den Nagel auf den Kopf getroffen und das mit einer solch wichtigen Sache. Ich kann mich in vielem wiederfinden und feststellen, das ich noch sehr viel zu lernen habe um mir vieles leichter zu machen. Obwohl ich den Kindern, 4, immer wieder Erzähle das ich doch schon was Lebenserfahrung habe, komme ich mir nun wieder als Kind vor welches wirklich in vielen Lebensbelangen lernen muss.
Danke das ich immer wieder von dir lesen darf, Danke das du das machst,das es dich gibt.
Ich wuensche dir weiterhin viel Kraft, Weissheit und Gesundheit.
Dieter

Reply
Anita

Vor ein paar Tagen haben wir Deinen Beitrag gelesen und wir waren hin und weg.

Wir lieben einfach Deine offene Art und erfreuen uns jedes Mal an Deinen Mails und Kommentaren.

Ja, so manches Mal sehen wir weise Eltern uns wie unerfahrene Kinder und das ist auch gut so, denn dann wollen wir lernen und wachsen. Wir kennen das Gefühl sehr gut.

Wir wünschen Dir alles Liebe
Frank und Anita

PS. Grüße Deine Kinder ganz lieb von uns 🙂

Reply
Jeannette Riner

Liebe Anita
diesen Blogartikel habe ich heute sehr gerne bei Facebook geteilt, denn in den letzten Wochen und Monaten habe ich mich mit sehr vielen lieben Menschen mit genau diesem Thema ausgetauscht. Ein Thema was sehr viel Menschen betrifft und wunderschön, wenn wir es immer besser lernen und fühlen können, Geld in Liebe annzunehmen ~ „Geld mit Liebe zu füllen“ ~ sehr schön ausgedrückt. Herzlichen Dank für diesen Artikel.
Alles Liebe und ich Grüsse aus Gran Canaria
Jeannette

Reply
    Anita

    Hallo liebe Jeannette,

    vielen Dank für das teilen und das schöne Kommentar.
    Ich genieße es immer mehr, das Geld bewusster wahr- und anzunehmen. Es ist schön zu fühlen wie es immer wärmer in die Hände kommt und es auch mit wärme wieder weitergeht.

    Ich sende Grüße aus dem noch kalten Deutschland 🙂
    Alles Liebe für Dich
    Anita

    Reply
Geld ist wandelbar, genauso wie Zeit - oder das Haushaltsgeld.Selbstliebe ist allumfassend

[…] zu einem. Begeisterung und Schaffenskraft bringt vieles in Fluss. Es lässt das Geld in seinem Portmonee und in der Haushaltskasse frei werden. Es ist wie, als wenn es sich seinen eigenen Weg sucht, um […]

Reply
Liane

Hallo liebe Anita,

vielen Dank für diesen Beitrag. Deine Gefühle die Du am Geldautomat hattest kann ich gut nachempfinden, denn ich hatte genau die gleichen noch vor kurzer Zeit. Ich habe mich immer gefragt, wieso ich so ein großes Problem mit dem Geld habe. Dann habe eine Geld-CD bekommen, d.h. einen Vortrag über Geld, den fand ich gar nicht so prickelnd, aber…. der letzte Satz in dem Vortrag lautete: Wer sich selbst nicht liebt, den liebt auch das Geld nicht. Und da ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen, das mein wahres Pro-blem in der mangelnden Selbstliebe zu mir liegt. Ich habe dann einige Meditationen gehört zum Thema Selbstliebe und bei mir haben regelrecht die Kassen geklingelt. Um dieses Thema zu vertiefen habe ich mich bei Deinem Seminar angemeldet und schaue aufgrund dessen hier in den Blog und sehe „mein Thema“, na wenn das kein Zeichen ist.

Vielen Dank noch mal und ganz liebe Grüße
Liane

Reply
Leave a Reply: