Liebe zu sich selbst.

Die Liebe zu sich selbst erfordert einen Blick für die Wunder des Lebens

Frank und ich haben im letzten Jahr hautnah erfahren dürfen, wie eng Schmerz und glücklich SEIN miteinander verbunden sein können. Dass aber nur, weil wir uns dafür öffneten. Uns wurde bewusst, dass wir unser Leben leben wollen, auch wenn so manches Drama das Leben begleitet. Wir wollen das Leben auskosten, bis in die kleinste Kleinigkeit.
0
Wir wollen Trauer und Schmerz wahrnehmen und sie gleichzeitig, von den kleinen Geschenken, die einem das Leben jeden Tag schenkt, heilen lassen. Sei es der Gesang der Vögel, das rauschen des Windes, der um das Haus fegt, klare Luft oder einfach nur zu spüren, das es dem Körper gut geht und man sich in dem Moment, in ihm so richtig wohlfühlt.
0
Wir wollen den Humor des Lebens auch in solchen Zeiten neu  entdecken und leben. Dadurch kann man bei schmerzhaften Lebenserfahrungen, schnell wieder Lachen. Das Lachen befreit den ganzen Körper, von Verspannungen und lässt einen mit leichteren Schritten durch das Leben gehen. All das bringt uns dem Wunder des Lebens immer näher.

Die größte Hilfe haben wir im Jahr 2012 von der Natur geschenkt bekommen und das weil wir bereit waren, uns ihr mit unserem ganzen SEIN zu öffnen. Wir bekamen natürlich auch viel Hilfe von Freunden, doch das Thema was wir am wickel hatten, war auch für unsere Freunde schwer zu verdauen. Die Natur ist da anders, sie ist nicht in dem Menschsein verstrickt und hat einen ganz anderen Blick für das Leben. Da wo wir durch Dogmen gebremst sind, wo Überlebensängste uns hindern klar zu sehen, ist die Natur offen und urteilsfrei.
0
Genau das ist es, was wir von der Natur in dem vergangenen Jahr, auf eine ganz besondere Art gelernt haben und was uns dem Wunder des Lebens ein gutes Stück näher gebracht hat.

Wir sind durch unser gesellschaftliches Leben so sehr an Materie und alles was mit dazu gehört gebunden, dass wir dadurch leider nur einen kleinen Teil des Lebens wahrnehmen. Dazu ist es noch der weniger schöne Teil des Lebens, der einen, wenn man nicht aufpasst, innerlich erstickt und schlimmsten Falls töten kann.

Lerne Dich selbst zu lieben und erkenne die Wunder des Lebens.

Doch das Wunder des Lebens, was einem hilft sich selbst immer näher zu kommen, was einem hilft das Leben als lebenswert zu betrachten, egal wie schwer man es zur Zeit hat, steckt in der Natur. Die Natur ist lebendig, viel lebendiger sogar als wir. Denn sie lebt jeden Tag mit all ihren Fasern. Sie gibt sich dem Leben hin und nimmt es so wie es gerade ist an. Die Natur ist ein großer Lehrmeister, und wenn man sich ihr schenkt, dann ist sie immer bereit einem zu helfen.

Wir leben jetzt in einer Zeit die sehr fordernd ist. Die jeden Tag aufs Neue verlangt, leben zu lernen und das geht nur, wenn wir bereit sind mehr im Leben zu sehen und zu hören, als nur das offensichtliche. Wir dürfen gerade jetzt wieder lernen, unsere Sinne neu zu schulen, um die Wunder des Lebens zu entdecken.

Das Wunder des Lebens steckt in den Welten die neben der Welt der Materie bestehen und vollkommen real sind. Diese Welten überschneiden sich regelmäßig und sie werden sich in der Zukunft immer mehr überschneiden. Wir haben die einmalige Change diese zu erkennen und die Gelegenheit beim Schopfe zu packen.

Wenn wir lernen wollen die Sprache der Natur wieder zu verstehen, werden wir immer bewusster wahrnehmen, dass wir gar nicht alleine sind. Selbst wenn wir alleine spazieren gehen oder zuhause alleine sind.

Sich selbst anzunehmen ist der Schlüssel zum Glück-

Mach Mal den Versuch. Stelle Radio, Fernseher, Computer und alle ablenkenden Geräte aus und lausche einfach Mal um Dich herum. Fühle nach wer alles bei Dir ist. Dein Engel, Dein Helfer der Dich schon immer hier begleitet hat, ist immer bei Dir. Aber nicht nur der! Wenn Du ein Tier hast, ist es in ständigem seelischem Kontakt mit Dir und spricht mit Dir auf Herzebene (Telepathie). Genauso funktioniert es mit den Pflanzen in Deinem Haus oder im Garten. Genauso funktioniert es mit den Bäumen die um Dein Haus oder Deiner Wohnung stehen. Du wirst vielleicht erst einen Hauch von dem wahrnehmen, doch mit Übung wird es Dir bald leichter gelingen.

Wir sind alle von einem großen Energiefeld umgeben. Wir Menschen, die Tiere, die Pflanzen und Mutter Erde. Und über dieses Energiefeld funktioniert die Kommunikation ohne Worte. Das Energiefeld eines Baumes beträgt in etwa den Durchmesser der Baumkrone, Mal zwei genommen, um den Baum herum gelegt. Hat der Baum z.B. eine Krone mit einem Durchmesser von 10 Meter, dann beträgt das Energiefeld des Baumes, vom Rand der Krone, bis zum Rand des Energiefeldes in etwa 20 Meter. Wenn Du also in der Nähe Deiner Wohnung oder Deines Hauses einen Baum stehen hast, dann reicht das Energiefeld des Baumes bis in Deine Häuslichkeiten und Du wirst über dieses Energiefeld vom Baum mit Kraft und allem was Deine Seele noch braucht versorgt. Das geschieht einfach durch die Vermischung der Energiefelder.

Bist Du bereit dieses nicht fassbare Wissen auszuprobieren und nach dem Energiefeld eines Baumes zu fühlen, dann habe das Vertrauen und öffne Dich ihm, indem Du ihn im Geiste mit Achtung begrüßt. Wenn Du dann lauscht, wirst Du fühlen oder sogar hören, wie der Baum Dich begrüßt. Durch so einen Kontakt wirst Du lernen, die Welt um Dich herum mit anderen Augen zu betrachten und erkennen, das das Leben noch viele Abenteuer zu bieten hat. Dadurch wirst Du das Wunder des Lebens entdecken und schätzen lernen.
Das Jahr 2013 wird wieder eine ganze Menge Abenteuer bereithalten, damit wir wachsen und innerlich immer freier werden und dazu gehört ganz unbedingt die Liebe zu sich selbst. Damit wir diesen Weg anmutiger gehen können, steht die Welt der Natur als Helfer und Lehrer an unserer Seite und reicht uns ihre Hand.

Also greifen wir diese ausgestreckte Hand der Natur und lassen uns von ihr in die Wunder des Lebens einweihen.

Frank und ich wünsche Euch ein segensreiches Jahr 2013 und viel Erfolg auf dem Weg der Liebe zu Dir Selbst.

Anita

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: