Ziele setzen und das nur für Dich!

Sich Ziele setzen - helfen… eine gewisse belebende Spannung zu erhalten.

Eine unserer Blogleserin hat mich gebeten einen Artikel, über das Ziele setzen in der Freizeit, zu schreiben. Da sie mit sich in der Freizeit nichts anzufangen weiß und ich denke, es geht nicht nur ihr so!?

Wir sind heutzutage zu sehr im Alltag eingespannt, so dass wir meist vollkommen verlernt haben, uns in unserer Freizeit mit uns selbst zu beschäftigen. Kummer und Sorgen beschäftigen uns meist mehr, als das, was wir für uns selbst Gutes tun könnten, damit es uns wieder bessergeht.

Ziele im Leben setzen

Seine Freizeit ziellos zu erleben erschöpft noch mehr.

Wir kommen erschöpft nach Hause, erledigen da noch unsere Aufgaben und fallen dann, mehr als müde, ins Bett. Zumindest habe ich das schon von sehr vielen zu hören bekommen, und das nicht nur von der reiferen Generation. Auch jungen Leute geht es so.

Selbst den Kindern geht es so. Der Druck in der Schule ist so erheblich angestiegen, dass sie nicht mehr in der Lage sind die Schule loszulassen, es sei denn…

sie haben ein Ziel und können mit diesem kreativ tätig sein.

Doch was war der eigentliche Punkt, auf den ich zu sprechen kommen wollte…?

Ach ja, die Erschöpfung…

Die Erschöpfung geht meist so tief, dass wir keinen klaren Gedanken mehr fassen können. Was den meisten dann noch bleibt ist, die Berieselung vom Fernseher oder Internet.

Das heißt nicht das Berieselung nicht auch mal was richtig Gutes ist. Doch, wenn wir andauernd auf diese Freizeitbeschäftigung zurückgreifen, stumpfen wir emotional ab.

Sind dadurch besser lenkbarer, manipulierbarer! Weil wir viel eher zu etwas ja sagen, was wir eigentlich nicht wollen. Oder wir überhören Dinge, bei denen wir uns eigentlich wehren sollten.

Ziele im Leben schenken Dir Kraft und Ausdauer.

Durch die emotionale Abstumpfung verlernen wir immer mehr unsere Freizeit kreativ für uns zu nutzen. Was uns immer kraftloser und auch mutloser macht.

Doch Du bist hier, weil Du wieder etwas für Dich tun möchtest. Weil Du wieder Kraft und Elan in Dir spüren möchtest. Weil Du leben möchtest und Dein Leben in die Hand nehmen willst.

Und daher sei jetzt sehr aufmerksam…

Wir Menschen und alles Leben was auf Mutter Erde (diese miteingeschlossen) existiert, besteht aus reiner Energie. Unsere Körper sind nur das Gefäß für unsere Energie, unser SEIN.

Jedes einzelne Wesen hier ist etwas ganz Kostbares und Einzigartiges. Doch um uns zu erhalten und uns auch mit unserer waren Energie leben zu können, müssen wir dafür sorgen, dass wir immer wieder auftanken.

Und genau das machen Ziele, die Du im Leben hast, mit Dir. Nicht nur berufliche, sondern in diesem Fall private und kreative Ziele.

Sie helfen Dir besser loslassen zu können, um für Neues offener zu sein.

Lebensziel finden

Ziele setzen und erreichen… was macht das mit Dir?

Du hast bestimmt schon Mal ein Ziel gehabt!? Kannst Du Dich noch daran erinnern, wie sich das für Dich angefühlt hat?

Ich weiß auf jeden Fall wie es bei mir immer ist!

Wenn ich eine Idee habe, denn damit fängt ein Ziel immer an, dann beschäftige ich mich mit dieser Idee so lange, bis ich weiß, ob ich mit ihr etwas anfangen kann.

Woran ich merke, ob ich mit ihr etwas anfangen kann, willst Du wissen...?

Das ist ganz einfach…

Es fängt in mir eine erhöhte Energie zu pulsieren an. Das macht sich mit Freude, Aufregung und immer wieder neue Ideen, die zur ersten Idee passen, bemerkbar. Ich fühle dann auch in mir eine Leichtigkeit und die Gewissheit, genau das umsetzen zu können.

Aber auch Mut und Begeisterung gehört mit dazu. Und… was bei mir auf jeden Fall immer mit dazu gehört sind…

rote Apfelbäckchen und strahlende Augen 😊

Ja ich fühle mich dann wie ein Kind, mit unbegrenzter Schaffenskraft.

Du siehst, Ziele zu haben schenkt ein unglaubliches mehr an Energie und Elan.

Ziele im Leben finden

Ziele erreichen… was ist das Gute daran?

Ich weiß, wenn man müde ist, dann ist es schwieriger sich mit solchen Dingen wie Ziele, auseinander zu setzen. Doch hast Du erst einmal den Anfang gemacht, dann kannst Du nur gewinnen.

Warum…?

Weil Du durch Dein Ziel nicht nur mehr Lebenswillen, Durchsetzungskraft und Durchhaltevermögen gewinnst. Sondern, Du unterstützt damit im hohen Maße Deine Persönlichkeitsentwicklung.

Z.B. damit Du Dein Ziel auch wirklich erreichst, wirst Du ganz von alleine positiv denken wollen. Denn Deine Gedanken bestehen genauso aus Energie wie Du selbst. Und es gibt nichts Schnelleres als ein Gedanke.

Das heißt im Klartext: Du wirst ein Antrieb haben, auf Deine Gedanken achtgeben zu wollen. Denn so wie Deine Gedanken Positives erschaffen können, können auch die negativen Gedanken dafür sorgen, dass Du Dein Ziel schwieriger erreichst.

Und da Du Dich immer mehr so leben möchtest wie Du bist, wirst natürlich immer gut über Dich und Deine Ziele denken, damit Du sie leichter erreichst.

Was meinst du… 😉

Zudem unterstützt Dich das erreichen Deiner Ziele in Deinem Selbstbewusstsein. Auch wenn es erst einmal ein leichtes oder einfacheres Ziel ist. Hauptsache Du fängst erst Mal an. Alles weitere findet sich später.

Du wirst Dich aber auch zufriedener und ausgefüllter fühlen. So wie ich heute…

Ich habe nicht nur einen Blogartikel geschrieben, was mich für sich alleine schon sehr erfüllt. Sondern auch für unsere Tochter, heute ein Handtuch mit einem Pferdekopf darauf, fertig bestickt.

Was für sie eine große Freude ist…

Und für mich…?

Ja für mich auch, denn es ist schön geworden und die Freude unserer Tochter, erwärmt mein Herz.

Du siehst, es muss nicht unbedingt etwas so Weltbewegendes sein. Die Hauptsache ist, es macht Dir Spaß und beglückt Dich von innen heraus.

Ziele setzen und erreichen

Ziele finden… was Du dafür tun kannst!

Wie ich meine Ziele gefunden habe möchtest Du wissen…?

Für mich war es einfach. Ich bin von je her schon sehr kreativ gewesen. Und da meine Mutter sich gerne mit Handarbeiten beschäftigt hat und mein Ziehvater mit Begeisterung Tischler war, haben diese beiden mir schon einen guten Grundstock geschenkt.

Zudem kam noch mit hinzu, dass sie auch viel selbst gemacht haben. Eingekochen und Gartenarbeit gehörte auch mit dazu.

Dann hatte ich das große Glück, dass ich in unserer Kirchengemeinde Flöten und Gesangsunterricht bekam. Und…

Ich hatte eine Kunstlehrerin, die mich mit ihrem ganzen Sein darin unterstützte, dass ich das Vertrauen in meine malerischen Fähigkeiten bekam.

Doch das aller Größte war…

Das ich schon immer gut Träumen konnte!

Für meine Mutter, so manches Mal zum Verzweifeln. Doch für mich…

Ein Segen!

Und genau da fängt bei Dir Deine Kreativität/ Deine Schaffenskraft an.

Ziele erreichen

Ziele im Leben setzen führen Dich am Ende zu Deinem Lebensziel.

  • Was hast Du Dir als Kind gewünscht?
  • Was für Träume hattest Du als Kind?
  • Welchen von diesen Wünschen und Träumen würdest Du heute noch gerne nachgehen?

JA… zum Ziele setzen brauchst Du Träume und Wünsche und die Besten findest Du in Deiner Kindheit. Diese verfeinerst Du, indem Du sie mit Deinen heutigen Träumen und Wünschen vereinst, und Du bist gar nicht mehr weit, von Deiner Lebensaufgabe/ von Deinem Lebensziel entfernt.

All das, was Frank und ich heute machen und gemeinsam erleben, basiert auf unsere Wünsche und Träume aus unserer Kindheit.

Kinder wollte ich schon als Kind haben, das war mein wichtigster Grundstock in meinem Leben. Ich wollte als Kind schon eigene Musik machen und Geschichten schreiben, und meine Kinder haben das aus mir herausgelockt und gefördert.

Ein Garten, das wusste ich schon als Kind, werde ich immer brauchen, da ich die Erde in meinen Händen und Pflanzen liebe.

Und was für meine Seele zum heilen wichtig war… der Wunsch eine harmonische und liebvolle Familie zu haben.

Und all das, hat es mir ermöglicht, am Ende meinen größten Wunsch aus Kindertagen zu leben.

Du willst wissen was es für ein Wunsch war…?

Liebe in die ganze Welt zu schicken, damit wir ALLE in unserem tiefsten Inneren heilen können, um so zu werden und uns so zu leben, wie wir wirklich sind.

Das ist mein Lebensziel/meine Lebensaufgabe...

Und ich kann mir nichts Schöneres vorstellen.

Also, habe Vertrauen in Dich und finde Deine Ziele!

Genauso, wirst auch Du am Ende feststellen, was Dein Lebensziel ist. Denn alle Deine Wünsche und Träume werden Dich dort hinführen. ODER haben Dich vielleicht schon dahin geführt, nur es ist Dir noch nicht bewusst.

Doch, wenn Du Dir Deine Träume und Wünsche anschaust, wirst Du viel entdecken und das Wesentlichste überhaupt, Du wirst Dich selbst finden.

Daher nimm Dir für Dich die Zeit, auch wenn Du Dich erschöpft und erschlagen fühlst, und schaue Dir die Wünsche und Träume aus Deinen Kindertagen an. Sie sind der Anfang, um Deine Ziele zu finden.

  • Was wolltest Du schon immer gerne machen?
  • Was wolltest Du schon immer gerne sein?
  • Was wolltest Du schon immer gerne leben?
  • Was wolltest Du schon immer gerne erschaffen?

Und dann…

Habe das Vertrauen in Dich und setze es um!

Solltest Du Dich zu schlapp dafür fühlen, dann fange im Kleinen an und sorge sehr bewusst dafür, dass es Dir mit jedem Tag bessergeht. Deinem Ziel zuliebe 😊

Selbst wenn Du meinst, dass Dir das Geld dafür fehlt, dann fange auch da erst einmal im Kleinen an.

Denn mit jedem Fragezeichen was Du löst…

Ziellos

Gehst Du ein Schritt vorwärts und jeder weitere Schritt bringt Dich Deinem Ziel näher!

Hat Dir dieser Blogartikel gefallen…!?

JA…

Dann schreibe uns ein Kommentar oder empfehle diesen Beitrag weiter. Teile ihn wo Du nur kannst, denn damit schenkst Du uns ein Dankeschön und unterstützt gleichzeitig unsere Arbeit.

Solltest Du noch Fragen haben, dann nutze dafür das Kommentarfeld, ich antworte Dir gerne.

Und wenn Du einen Vorschlag für einen neuen Blogartikel haben solltest, dann kannst Du dafür auch das Kommentarfeld nutzen.

In diesem Sinne sage ich Dankeschön an Gaby, die mich um diesen Beitrag gebeten hat.

Und natürlich auch ein Dankeschön an Dich, das Du diesen Beitrag bis zum Schluss gelesen hast.

Frank und ich wünschen Dir, viel Erfolg beim Ziele finden, umsetzen und erreichen. Auf das sie Dich mit neuem Mut, Lebensvertrauen und einer unglaublichen Lebenskraft füllen.

Tschüß bis zum nächsten Mal!
In Liebe Deine Anita Vejvoda

Anita Vejvoda

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. ... Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Claudia

Liebe Anita, herzlichen Dank für den Artikel. Du hast richtig vermutet, ich weiss auch nicht immer was ich mit mir anfangen soll….ist im Moment recht schwierig mich für etwas zu begeistern….

Reply
    Anita Vejvoda

    Liebe Claudia,
    vielen Dank für Dein Kommentar!
    Dann wünsche ich Dir, dass der Blogartikel Dir auf diesem Weg hilfreich ist.
    Alles Liebe und eine schöne Woche für Dich.
    Deine Anita

    Reply
Rolf

Vielen Dank für den gelungenen Blog, ich habe nichts beizufügen. Für die Umsetzung und den „Ausbruch aus dem Hamsterrad“ braucht es etwas Mut aber es wird sich auf jeden Fall und für jeden lohnen…!

Reply
Monika

Liebe Anita Lieber Frank
Ich freue mich jedes mal sehr, wenn ich ein Email von Euch bekomme. Dafür danke ich Euch von ganzem Herzen. Es tut so gut, zu erkennen, dass es Menschen da draussen gibt, die ähnlich denken und Gutes für andere tun. Eine grosse Träumerin war ich schon immer und zum Glück konnte ich schon viele wahr werden lassen. Ja und es braucht wirklich Mut dazu, auch wenn man scheitert, darf man nicht aufgeben.
Mit einen freundlichen Lächeln und Herzensgrüsse aus Zürich
Alles Liebe Monika

Reply
    Anita Vejvoda

    Liebe Monika,
    Wir danken Dir sehr für Dein Kommentar.
    Es ist für uns eine große Freude zu lesen,
    dass wir so eine große Bereicherung für Dein Leben sein dürfen.
    Danke für Dein SEIN.
    Wir wünschen Dir eine schöne Woche.
    Alles Liebe für Dich
    Frank und Anita

    Reply
Leave a Reply: