Veränderungen willkommen heißen!

Wir leben in den letzten Jahrzehnten, in Zeiten starker Veränderungen.

Früher brauchten verändernde Erkenntnisse, viele Jahrzehnte der geduldigen Arbeit all unserer Pioniere. Mit beginn der Schrift durch Gutenberg, konnte für alle Menschen vieles schneller und besser verständlich gemacht werden. Durch Foto und Film, war es möglich uns Menschen noch schneller von unserem Glück oder der Richtigkeit gewisser Erkenntnisse zu überzeugen. Da es durch Ton, Bild und Schrift schmackhaft an die Öffentlichkeit gebracht wurde und wird. Dadurch ist fast jeder bereit, diese Veränderungen willkommen zu heißen.

Was mich selbst von ganzen Herzen freut ist, das es in unserer Zeit nicht nur die technischen Raffinessen, super verrückte Mode und vieles mehr ist, was die Menschen in ihren Bann zieht. Sondern auch, das immer mehr Leute lernen wollen, das Leben mit anderen Augen zu betrachten.

Immer mehr Menschen streben nach Veränderungen.

Es sind immer mehr von uns bereit, die festgefahrenen, häufig von Familienstruktur und Gesellschaft vorgegebenen Wege, verlassen zu wollen. Immer mehr Menschen spüren in ihrem Herzen, das wir lernen dürfen unser Leben, jeder für sich, wieder in die eigene Hand zu nehmen. Wieder zu lernen, seinen Eingebungen zu folgen und zu forschen, welcher Weg für uns und unsere Kinder wohl am besten ist. Auf diesem Weg ist das Internet heute für uns eine große Unterstützung. Und... wir machen alle innerhalb kürzester Zeit große Veränderungen durch, da die Höhen und die Tiefen in immer kürzeren Abständen folgen. Doch nicht nur das!

Damit wir als zivilisierte Gesellschaft wieder verstehen lernen auf unser Herz zu hören, haben sich sehr viele Seelen daran beteiligt, für uns den Weg auf vielen Ebenen zu öffnen. Sie haben alles geben, damit wir und die Natur wieder gesunden können.

Wir haben viele Helfer an unserer Seite.

Es sind die Lichtwesen wie Engel, alle Naturgeister, die Elemente Erde, Metall, Wind, Wasser, Holz, Feuer. Es sind Elementarwesen, die geschaffen sind von unseren Gedanken und es sind all unsere Ahnen bis hin zu den frühesten Ahnen unseres Urstamms.

Innere Veränderungen und die Selbstliebe

Ich habe in meinem eigenen Leben viele Veränderungen mitgemacht. Ich durfte lernen, diese mit immer mehr Gelassenheit anzunehmen. Ich durfte das Vertrauen entwickeln lernen, dass am Ende immer alles gut wird. Doch bis ich dahin gekommen bin, musste ich lernen meinen Sturkopf, meine Ängste und meine angenommene Kopflastigkeit abzulegen.

Ich durfte wieder forschen lernen wie ein Kind. Ich durfte lernen Dinge und Erzählungen die ich nicht verstand, zu hinterfragen und zu verstehen. Ich durfte lernen, all das angelesene und gehörte Wissen, nicht zu speichern und als gegeben anzunehmen. Sondern ich durfte lernen, mich selbst als Forscher auf den Weg zu machen und neue Wege entdecken lernen. All das wäre ohne die helfenden Seelen an meiner Seite, gar nicht möglich gewesen.

Veränderungen bewegen uns dazu zu lernen.

Alle meine Kinder haben mit Beginn der Schwangerschaft, Veränderungen bewirkt. Sie haben mit ihrem SEIN alles in mir, von innen nach außen gekrempelt. Sie haben immer dafür gesorgt, das nach der Säuglingszeit, nichts mehr in meinem Leben so aussah wie vorher. Und ich muss jetzt feststellen, das alles was sie mich lehrten, super wichtig ist. Für wen fragst Du Dich? Für meine Kinder. Sie schenkten mir ihr Wissen, damit sie es jetzt, von mir wieder neu vermittelt bekommen. Denn das Wissen was sie mir Gaben, haben sie über die Zeit verloren.

Von ihnen habe ich die Telepathie wieder lernen dürfen, was ich als Kind schon konnte. Mein Ältester hat mich so gut darin geschult, das meine Nachfolgenden gar nicht mehr sprechen brauchten, weil ich sie immer mehr ohne Worte verstand. Das war natürlich ein Problem, da sie dadurch viel später sprechen lernten. Sie haben mir gezeigt, wie man sich auch ohne Worte und das mit einer unglaublichen Stärke, Verständnis und Liebe im Herzen, verständlich machen kann. Sie haben mir die Begeisterung für das forschen wieder geschenkt. Sie haben mir die Liebe zu mir Selbst geschenkt und vieles mehr.

Als Frank und ich das erste Selbstliebe-Seminar erstellten, habe ich vorher eine verändernde Zeit durchlebt. All das bis dahin gelernte, wurde wieder auf den Kopf gestellt. Ich durfte Tiefen durchwandern und Höhen erklimmen, die ich bisher noch nicht durch wandert hatte. Erst dadurch war ich in der Lage, das Seminar mit einer großen Liebe, erhellenden Freude und leicht verständlich zu schreiben. Nun darf ich damit anderen die Möglichkeit geben, ihre Ängste und Sorgen zu überwinden und wieder Vertrauen in sich und das Leben zu fassen.

Zeiten der Veränderungen

Als Frank und ich uns dann dazu entschlossen ein Jahres Seminar zu erstellen, durften wir wieder Zeiten der Veränderung durchleben. Nur dadurch war ich in der Lage, das Seminar mit einer unglaublichen Lebendigkeit und Liebe zu füllen. Und da wir begeisterungsfähige Kinder an unserer Seite haben, beinhaltet dieses Seminar eine vielschichtige Tiefe.

Wir haben wunderbare Freunde und Freundinnen, die uns zur richtigen Zeit die richtigen Bücher in die Hand drücken. Diese öffnen in uns viele Türen, um noch tiefer verstehen zu können, was uns hilft, unser Wissen noch leichter vermitteln zu können.

Die Reise in die Vergangenheit zu den Externsteinen.

Innere Einstellungen ändern und neues zulassen.

Eins dieser Bücher hat uns über den Umwege Internet, zu den Externsteinen geführt und von da aus direkt dorthin. Sie sind sehr bewegend wenn man sie mit seinem Herzen erfassen lernt und sie sind ein Schlüssel zu unserem Urvolk. Sie sind ein Schlüssel für unsere Herzen und ein Schlüssel zu unseren ursprünglichen Wurzeln. All das haben wir als Bild- und Gefühlsmaterial mit nehmen dürfen, um es als Heilung in das einjährige Seminar einfließen zu lassen.

Gemeinsam forschen und verändern.

Unsere Kinder und Freunde machen noch etwas ganz Besonderes. Sie sind mit Begeisterung dabei Neues mit uns zu erforschen und zu erfassen. Um all das gemeinsam zu einem Ganzen zusammenzufügen.

Positive Veränderungen verändern die Welt.

Bei jedem gibt es immer wieder Zeiten großer innerlicher Veränderungen und wir dürfen lernen, diese von ganzem Herzen willkommen zu heißen. Denn es kommt nicht nur uns und unseren Kindern zugute, sondern der gesamten Welt.

Wir dürfen lernen unsere innere Unterdrückung zu überwinden, damit wir von da aus verstehen lernen, wie wir die äußere Unterdrückung überwinden können.

Wir dürfen lernen unsere eigene Hilflosigkeit zu überwinden. Und das in dem Bewusstsein, dass wir unser Leben mit allen sichtbaren und nicht sichtbaren Mitteln, in die eigenen Hände nehmen können. All das immer in tiefer Liebe zu sich selbst und zu allem was ist.

Herzliche Grüße
Anita Vejvoda

Anita

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: