Was passiert eigentlich nach dem Tod?

Schon als kleines Mädchen ist mir aufgefallen, das das Leben sehr mühsam ist. Das man aber auch, wenn man will, sehr viel in diesem Leben lernen kann.

Für mich war klar, dass dieses Wissen was ich aus meinen Lebenserfahrungen gesammelt habe, mir immer gehören wird. Ich habe meine Erkenntnisse aus meinem Leben, immer wie Schätze gesehen auf die ich gut achtgeben, sie sammeln und am Ende wie ein Puzzel zusammenfügen darf.

Was nach dem Tod passiert, trug ich als Kind in mir.

Der Tod bedeutete für mich Leben.

Auch wenn alles noch so schmerzhaft, zäh und schwer im Leben ist, wird es sich immer lohnen, sein Leben mit jeder Faser seines Körpers und seines Seins zu leben. Das ist bis heute der Antrieb, der mir aus allen schwierigen Lebenssituationen so gut es geht heraushilft und mich lehrt das Beste aus allem zu machen.

Mit jedem Wissensschatz den ich wieder dazu gewonnen habe, scheine ich größer zu werden. Natürlich nicht körperlich, da wird mit 48 Jahren nicht mehr all zu viel passieren, doch meine energetische Größe scheint zu wachsen.

Mein Energiekörper, mein Sein, meine Seele die wächst und schenkt mir die Kraft die ich brauche, um mein Leben so zu gestalten wie ich es gerne haben möchte. Dadurch habe ich die Möglichkeit, nach dem Tod, wenn es passiert, als ein vollkommeneres Wesen die Reise in meine Seelenheimat anzutreten.

Was passiert nach dem Tod

Reise in die Seelenheimat

Doch irgendwann kam mir als Kind zu Ohren, das wir in einer Kultur leben die meint, das das Leben nach dem Tod vorbei ist. Das entsetzte mich sehr, denn die Frage – Was passiert nach dem Tod? – durfte ich so für mich nochmal überdenken.

Meine ganze Auffassung über das Leben, so wie ich es immer gespürt habe, wurde mit dieser Darlegung vollkommen über den Haufen geschmissen. Ich brauchte ganz schön lange um das Ausmaß dessen, was so eine Lebenseinstellung mit sich bringt, zu erkennen und zu erfassen.

Ich habe mich wochenlang mit diesem Thema beschäftigt. So wie ich mich kenne, muss ich in dieser Zeit sehr still gewesen sein. Meine Mutter wird sich bestimmt genauso sorgen um mich gemacht haben, wie ich mich heute um meine Kinder sorge, wenn die innerlich ganz alleine soviel Großes hin und her bewegen.

Religionunterricht: Was passiert nach dem Tod?

Eines Tages kam die Zeit des Religionsunterrichtes, wo das Thema das Leben nach dem Tod besprochen worden ist. Ziemlich am Ende des Unterrichtes meinte meine Klassenlehrerin ganz klar, das es kein Leben nach dem Tod gibt.

Da hatte sie mich erwischt. Ich bin sonst immer sehr zurückhaltend und ruhig gewesen, doch bei diesem Thema konnte ich nicht mehr ruhig sein. Wochenlang habe ich mich damit beschäftigt und bin zu dem Schluss gekommen, dass es das Leben nach dem Tod gibt.

Denn wofür sonst sollte dann dieses entbehrungsreiche Leben gut sein. Ich kleiner Knirps wurde von einem Moment zum anderen so lebendig wie wahrscheinlich noch nie in meinem Leben. Ich war richtig ungehalten über diesen Schwachsinn, den man uns Kindern verkaufen wollte und tat richtig klar und mit aller Kraft meine Meinung kund. Meine Lehrerin konnte nur noch mit offenem Mund zuhören.

Wiedergeburt - ein leben nach dem Tod

Die Grenzen des Todes!

Meine ganze Kindheit über wurde ich immer wieder mit dieser riesigen Grenze des Todes, so wie er uns hier gelehrt wird, konfrontiert.

Was passiert nach dem Tod wirklich?

Von Außen bekam ich keine Antwort darauf, ich konnte sie nur in mir bewegen und immer wieder aufs Neue, eine klare Einstellung dazu bekommen. Doch in der Lehre hatte ich Chefinnen, die setzten sich zu der Zeit mit dem Meditieren auseinander und dadurch auch mit der Frage - Was passiert nach dem Tod.

Ich erzählte meinen Mitmenschen, über meine Meinung nach dem Tod, schon lange nichts mehr. Doch nun durfte ich glückliche Zuhörerin sein, bei diesem aufgeregten Erfahrungs- und Erkenntnisaustausch. Dieses Wissen darum, das mehr Leute anfingen sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und das anders als es uns bisher gelehrt wurde, ließ mich viel lebendiger werden.

Ein paar Jahre später, als ich mit meinem ersten Kind schwanger war, kamen mir Bücher über dieses Thema in meine Hände. Über Nahtod Erlebnisse und natürlich auch die wunderbaren Bücher von Frau Dr. Kübler Ross, die ihr Leben dieser einzigartigen Aufgabe gewidmet hatte.

Die Frage - Was passiert nach dem Tod, war für mich in meinen Kindertagen ein sehr bewegtes Thema und heute ist es für mich ganz klar. Was auch der Grund ist warum ich über dieses Thema heute und auch in den nächsten Tagen schreiben werde.

Warum ausgerechtet in der Vorweihnachtszeit?

Lach – weil ich Anita Vejvoda bin und immer gerne alles auf den Kopf stelle. Aber das ist es nicht alleine. Wenn man seinen Körper verlässt, um seine Reise in seine Seelenheimat anzutreten, dann bedeutet es Licht!

Warum ich es so sagen kann?

Weil ich auf meine Art und Weise immer wieder geforscht habe.

Frank und ich wünschen Dir weiterhin eine schöne und so gut es geht entspannte Vorweihnachtszeit.

Alles Liebe
Anita Vejvoda

Weiterer Artikel: https://sich-leben.com/was-passiert-nach-dem-tod-wirklich/

Anita

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: