Vertrauensvoll zu Leben bedeutet im Fluss des Lebens zu schwimmen.

Doch oft mangelt es uns Vertrauensvoll zu leben. Um vertrauensvoll Leben zu können, müssen wir uns selbst als erstes absolutes Vertrauen entgegenbringen, zu uns stehen, uns so annehmen wie wir sind.

Das ist der erste Schritt für ein vertrauensvolles Leben.

Erst dann, wenn wir uns selbst Vertrauen, sind wir in der Lage dem Anderen und dem Leben gegenüber Vertrauen entgegenzubringen. Diese vertrauensvolle Lebenseinstellung, wirkt sich sehr positiv auf unsere Umgebung aus, weil wir aufhören zu kämpfen, auch wenn wir unseren eigenen Standpunkt vertreten.

Wenn wir aufhören, irgendetwas außerhalb von uns selbst ändern zu wollen, werden wir geduldiger dem Leben gegenüber.

Das heißt nicht, alles hinzunehmen wie es ist, es bedeutet vielmehr in erster Linie für sich selbst einzustehen und seine eigene Sichtweise klar und offen zu vertreten, so dass das Außen die Möglichkeit bekommt eine andere Richtung einzuschlagen.

Vertrauensvoll Leben ohne Kampf!

Kampf bedeutet immer jemandem seinen eigenen Willen aufzudrängen. Sind wir hingegen im Vertrauen, das alles gut wird, sind wir eins mit allem was ist.

Sich selbst lieben zu lernen ist eine Brücke, die uns hilft, dem Leben voller Vertrauen zu begegnen. Die Selbstliebe lässt uns offener gegenüber uns selbst werden, dadurch erkennen wir uns selbst und unsere Mitmenschen viel besser.

Wir stehen auch viel eher zu unseren Schwächen und können sie auch im Anderen viel eher stehen lassen. Das hilft uns allen, denn wie steht es in der Bibel so treffend - wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.

vertrauensvoll leben

Wir selbst erschaffen diese unsere jetzige Welt

Sich selbst einzugestehen, das wir alle miteinander unsere jetzige Welt erschaffen haben und weiterhin erschaffen werden, lässt uns milder werden, ruhiger und gelassener.

Selbst wenn alles um uns herum tobt, so ist es immer ein Ausdruck von unbändigem Leben. Wir dürfen uns und das Leben lieben lernen, so wie es ist und dabei unsere Rolle so gut spielen wie es geht.

Die Liebe zu sich selbst ist die Wurzel, die uns als Menschheit die nötige Kraft schenkt, dieses Spiel mit all unserer Leidenschaft, unseren Träumen und unserer Liebe zu spielen.

Unser Spiel, sollten wir nach unseren Regeln spielen.

Wobei eine Regel lautet: Tue nichts, was einem andern schaden könnte und die weitere: stets dafür Sorge zu tragen, das die eigenen Grenzen gewahrt bleiben, ansonsten ist alles erlaubt.

Wir sollten uns immer Bewusst sein, dass wir einen großen Anteil am Geschehen haben. Sei es, indem wir unsere eigene Rolle, oder die Rolle, die man uns zugedacht hat spielt. Wenn wir immer das tun, was uns unser Herz uns rät, wächst das Vertrauen, das nichts umsonst ist.

Wir können die Welt verändern, denn wer außer uns sollte es tun? wenn nicht wir.

Vertrauensvoll Leben heißt, gegenüber sich und dem Leben vollkommen offen zu sein. Dadurch erkennt man viel eher was gut für einen selbst, wie für die Anderen ist. Damit können wir allesamt eine ganze Menge bewirken, jeder für sich und alle für einen.

Herzliche Grüße
Frank Vejvoda

Anita Vejvoda

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. ... Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: