Dem Lebenssinn auf der Spur!

Meist erkennt man, dass es einen Sinn hinter seinem Leben geben muss, wenn man einen Schicksalsschlag erlitten hat. Einen, der ein so aufgerüttelt hat, dass man den Sinn des Lebens finden und hinterfragen will.

Ich denke so etwas hast Du bestimmt schon erlebt. Du fragst Dich plötzlich, was für Dich eigentlich das wichtigste im Leben ist. Du fragst danach, was Dich ausfüllt und glücklich macht. Und Du fragst danach wer Du eigentlich wirklich bist.

Warum ich gerade heute den Lebenssinn erwähne?

Die Vorweihnachtszeit ist die Vorbereitung für die Zeit der Rauhnächte. Eigentlich beginnt die Vorbereitung schon ab dem Beginn des Herbstes. Man geht, genauso wie die Natur, mit jedem Tag mehr nach innen. Lässt das Jahr noch mal geistig vor seinem Inneren abspielen. Schaut nach dem was einem gefallen hat, genießt und erfreut sich noch einmal daran. Meist ist man dann auch von Dankbarkeit erfüllt.

Herausforderungen bringen uns näher zu unserem Lebensziel

Die weniger schönen Erlebnisse schaut man sich auch nochmal an, um zu verstehen was man von ihnen gelernt hat oder lernen sollte. Und auch hier oder gerade hier darf man lernen Dankbar zu sein. Denn gerade die Herausforderungen im Leben sind es die uns unserem Lebensziel näher bringen.

Die Vorweihnachtszeit wird genutzt um das Alte zu verabschieden und das Neue willkommen zu heißen. Hier darfst Du Dich für das Neue öffnen. Für das was Du Dir im Neuen Jahr wünscht oder für das was Du im neuen Jahr gerne erreichen möchtest.

Sinn des Lebens finden.

Hier werden sozusagen die Fäden für das neue Jahr gesponnen, um dann in den Rauhnächten, auf magische Art miteinander verwoben zu werden.

Das Wort Rauhnächte stammt vom raunen ab. Vom raunen der Natur und Naturgeister. Und das Raunen der Ahnen. Sie alle stehen in dieser Zeit, wenn wir uns für sie öffnen, mit ihrem ganzen Sein an unserer Seite und bieten uns ihre Hilfe an.

In dieser magischen Zeit werden Wünsche doppelt und dreifach verstärkt.

Seinem Lebenssinn auf der Spur. Was musst Du dafür tun, um den Sinn des Lebens finden zu können?

Sei offen für diese Energie und nehme Dir in dieser Zeit regelmäßig Zeit für Dich und Deine Wünsche. Ich kann Dir aus eigener beglückender Erfahrung sagen, dass in ihr eine sehr große Kraft steckt, die mehr als Du Dir das jetzt vorstellen kannst, in Bewegung bringt.

Es sind Die uralten Weisheiten unseres Volkes die darin versteckt sind und uns in dieser Zeit eröffnet werden.

Übe Dich darin die Kraft der Natur und die Kraft Deiner Ahnen zuzulassen. Sie werden Dich Deinem Lebenssinn ein gutes Stück näher bringen.

Den Sinn des Lebens finden.

Was Dich noch auf der Suche Deines Lebenssinns unterstützt –

Alles was Du in Deinem Leben erfahren und gelernt hast, ist ein Teil Deines Lebenssinns. Alle die Dich in Deinem Leben begleitet haben, ob Mensch, Tier oder die Natur. Sie haben alle einen Fußabdruck hinterlassen, damit Du Deine Lebensaufgabe leichter findest.

Was auf diesem Weg eine wesentliche Rolle spielt, ist die Selbstliebe. Was für einen Part sie, auf der Suche nach Deinem Lebenssinn spielt, davon erzähle ich Dir beim nächsten Mal.

Frank und ich wünschen Dir einen schönen dritten Advent.

Sei offen für diese magische Zeit.

Alles Liebe Anita

Hier findest Du einen weiteren passenden Artikel 

Anita Vejvoda

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. ... Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen