Sich selbst lieben - zurück zum Ursprung!

​Entzünde das Licht in Dir!

Sich selbst lieben ist eine feine Angelegenheit. Warum? Weil man sich und seinen Körper, mit der Liebe zu sich selbst fein einjustiert.

Die Liebe, die man sich selbst schenkt, heilt viele alte und neue Wunden. Durch diese Heilung, verändert sich automatisch das eigene Verhalten sich selbst und  anderen gegenüber. Der Blickwinkel auf das Leben wird freier und allumfassender, wodurch sich der eigene Horizont erweitert und die Intelligenz vervollständigt.

Sich selbst lieben geht sehr tief.

Durch sie wird der dunkelste und der hellste Punkt in einem beleuchtet. Sie bringt im innen und im außen viel in Bewegung, wodurch das Innerste nach außen gekrempelt wird. Die Liebe zu sich selbst ist wie ein Streichholz. Durch sie wird unser Innerstes entzündet, wodurch das Licht in uns, immer mehr nach außen strahlt.

Durch die Liebe zu sich selbst wird das Leben immer mehr zum Abenteuer. Denn selbst die kleinsten und unscheinbarsten Dinge und Situationen, fangen mit der Zeit an, immer mehr an Bedeutung zu gewinnen. Da gerade sie es sind, die uns auf unserem Weg zu uns selbst führen, lenken und helfen. Sich-leben geht nur mit der Liebe zu sich selbst. Denn sie ist es, die Türen und Tore in uns öffnet.

Diese halten Geschenke für uns bereit, wie:

  • Bodenständigkeit
  • Mut
  • Vertrauen
  • Achtung vor uns und unserem Leben
  • Abenteuerlust
  • Lebensfreude

Diese Türen und Tore halten für uns auch so etwas bereit:

  • Aus tiefstem Herzen lieben können
  • Vergeben/verzeihen können
  • Loslassen können
  • Annehmen können
  • Geben können
  • Zulassen können u.v.m.

Ein stabiles Fundament durch Selbstliebe.

Mit dem sich selbst lieben, bauen wir uns ein stabiles Fundament. Auf dem auch bei ganz heftigen Lebensstürmen, immer mehr der innere Frieden in einem ruhen darf und das eigene Lachen den Körper und die Sinne erfüllt.

Sich selbst lieben

Immer mehr Menschen erkennen, dass das sich selbst lieben, ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens ist. Und wundern sich vielleicht auch darüber, das uns in den Schulen und über die Medien, nichts über die Selbstliebe gelehrt wird.

Nehmen uns im Gegenteil, noch das wesentliche, was wir für unseren inneren Wachstum brauchen weg.

Was es ist?

Entspannte Zeit! Stattdessen macht man uns elektronisches und anderes Spielzeuge schmackhaft, diese doch von unserem hart verdienten Geld zu kaufen, weil wir nur durch sie so richtig frei werden.

Doch Pustekuchen!

Diese machen uns so sehr abhängig, dass wir anfangen, nur um das Ersehnte zu bekommen, immer mehr die egoistische Selbstliebe zu leben.

Wir verlernen dadurch an das Allgemeinwohl zu denken. Was dazu führt, dass wir das wesentliche im Leben, immer mehr aus den Augen verlieren. So dürfen wir jetzt lernen, in der wenigen Zeit die uns täglich verbleibt, uns immer schneller zu entspannen. Damit wir es trotz alledem schaffen, den Weg zu unserem Herzen zu finden und zu gehen.

Unter diesen Umständen, den Weg zu seinem Herzen zu finden, macht stark. Lässt einen am Ende Dinge vollbringen, die man nie für möglich gehalten hätte.

Je mehr Leute die wirkliche Liebe zu sich selbst leben lernen, umso besser werden sich Wege finden lassen, dass wir als Menschen wieder zusammen finden. Dadurch können wir uns gegenseitig helfen, zu verstehen, was hier in unserer Gesellschafft gehörig schief läuft. Um dann gemeinsam, einen Weg aus diesem allgemeinen Chaos heraus zu finden.

Aller Frieden fängt im Herz eines jeden einzelnen an, um sich dann harmonisch in der Gemeinschaft zu treffen.

Die Selbstliebe prüft uns immer wieder auf Herz und Nieren. Denn sie möchte, dass wir unsere Vollkommenheit, unsere Einzigartigkeit auch wirklich leben. Daher darf man sich sein ganzes Leben lang im Selbstliebe lernen üben.

Doch wie sich selbst lieben, wenn alles in einem und um einem herum im Chaos ist? Wie sich selbst finden, wenn man nicht einmal weiß wer man ist? Wenn man nirgends einen Anhaltspunkt erkennt, der einem helfen kann zu erkennen, wie einzigartig man auch mit seinen Fehlern ist?
Sich selbst Lieben und das annehmen seiner Fehler!

An jedem Chaos, was einen so unmittelbar betrifft, hat man einen Teil zu beigetragen.

Und sei es nur, dass man zu seiner Sicht der Dinge steht. So etwas kann schon ein ganz schön großes Chaos hervorbringen. In manchen Situationen, hätte man vielleicht geduldiger sein müssen und in anderen hat man viel zu lange gewartet. Es kann auch einfach nur gewesen sein, das man sich nicht genügend um sich und seine Bedürfnisse gekümmert hat.

Sich lieben lernen!

Wenn man lernt, das es gut ist sein eigenes zutun zum Chaos zu erkennen, kann man viel besser loslassen. Dadurch verändert sich automatisch der eigene Blickwinkel und man entwickelt ein Verständnis für die anderen.

Das wiederrum trägt dazu bei, dass neue Ideen kommen, wie man in Zukunft anders mit solchen Situationen umgehen kann. Manchmal hilft auf so einem Weg, sich selbst in dieser Situation so anzunehmen wie man ist. Auf jeden Fall darf man lernen, nicht immer auf die anderen zu schimpfen ;-))

Jeder von uns trägt Talente, Fähigkeiten oder auch Weisheiten in sich, die die Einzigartigkeit einer jeder Persönlichkeit unterstreicht:
  • Finde heraus womit Du anderen immer mal wieder eine Freude bereitest. Manche sind Dir vielleicht gar nicht bewusst. Du kannst auch Deine Familie oder Deine Freunde fragen, wenn Dir nichts einfällt.
  • Dann lerne Deine besondere Gabe/Fähigkeit anzunehmen. Ich weiß, es ist nicht unbedingt einfach, wenn man innerlich so schlecht zur Ruhe kommen kann. Wenn man sogar selbst, mit einem großen Fehler, zu diesem Chaos beigetragen hat.

    Doch wenn man sich selbst nicht liebenswert findet, dann ist es wichtig liebenswerte Seiten an sich entdecken zu lernen. Es muss nichts großes sein. Es reicht schon, wenn Du Deine Nachbarn höflich grüßt oder gerne hilfsbereit bist. Sei kreativ und finde Dein kreatives Talent und nehme es an.
  • Lerne Dich an diesem Talent zu erfreuen. Lerne Dich selbst damit zu beschenken und genieße es. Dadurch wirst Du viel eher bereit sein anderen freier geben zu können.
Mit sich selbst im Kontakt stehen.

Es mag manchmal alles ein bisschen viel sein, was man für sich, umsetzen lernen darf. Doch Du wirst mit der Zeit merken, dass Du mal das eine lieber machst und dann für eine Weile wieder etwas anderes ausprobierst. Wichtig ist dabei vor allen Dingen, das Du lernst, mit Dir im regelmäßigen Kontakt zu stehen. Dadurch wirst Du Dich immer besser verstehen und lieben lernen.

Was Dir auf jeden Fall beim schulen Deiner Sinne helfen wird, ist unser kostenloser magischer Motivationsbrief. Er bringt Dich Dir, auf liebevolle Art, ein gutes Stück näher. Möchtest Du Dir noch näher kommen, dann empfehle ich Dir unser „Selbstliebe erfahren“ Online-Seminar. Mit diesem Seminar, heißt Du das Abenteuer in Deinem Leben, auf spielerische Weise willkommen.

Ich selbst bin jeden Tag aufs Neue darüber Dankbar, dass ich das sich selbst lieben, als Begleiter an meiner Seite habe. Denn die Liebe zu mir selbst, schenkt mir ein abenteuerreiches und lebendiges Leben, was mich immer mehr mit einem inneren Frieden beglückt.

Frank und ich wünschen Dir eine sonnenreiche Woche. Sollte sie im außen fehlen, dann lasse Deine innere Sonne dafür umso mehr leuchten 🙂

Alles Liebe
Anita Vejvoda

Anita

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: