Vom - Sich selbst im Weg stehen...

Sich selbst im Weg stehen, wer kennt das nicht!

Ich kenne diesen Zustand sehr gut. Viele, viele Jahre stand ich mir immer wieder im Weg. Nicht nur in dem ich neben mir stand und mich deswegen immer wieder sehr schmerzhaft gestoßen habe, sondern auch weil ich so überaus nervös und zappelig war.

Dadurch bin ich viele Wege in meinem Leben viel zu oft gegangen. Unabhängig davon ob sie nun kurz oder sehr lang waren. Dadurch konnte ich mich in vielerlei Hinsicht nicht richtig oder erst gar nicht entscheiden.

Durch das mir selbst im Weg stehen, habe ich vieles Schöne in meinem Leben verpasst und habe dadurch auch viele Situationen in meinem Leben verschlimmert.

Sich selbst im Weg stehen - Willst Du erkennen, warum Du Dir im Weg stehst?

Ich fühlte mich in meiner Zappeligkeit überhaupt nicht wohl, sogar regelrecht verloren und wurde ich dann noch auf mein Verhalten angesprochen, war alles zu spät.

Denn danach fühlte ich mich jedes Mal nicht richtig, nichts Wert und einfach nur unmöglich. Ich brauchte nach solchen Situationen, manchmal Tage bis ich wieder ganz normal am Leben teilhaben konnte.

Daher hatte ich die meiste Zeit in meinem jungen Leben damit zu tun, Oberwasser zu behalten. Es war ein regelrechter Stress für mich, was mein Leben nicht gerade einfacher machte.

zu sich selbst stehen

Sich selbst im Weg stehen… nehme es an!

Ich schämte mich für das, was ich war und es tat weh über diese Scham hinaus zu gehen, um mich dann annehmen zu können. Erst als es mir gelang mich und mein Wesen anzunehmen, ging es mir von Tag zu Tag besser.

Von da an wurde der Wunsch, eine innere Ruhe in mir zu tragen und gelassener durchs Leben gehen zu können, immer stärker.

Immer wieder wurden mir Freunde und Bekannte an die Seite gestellt, die mir halfen neue Wege zu finden. Wege die mir halfen bei mir anzukommen, die mir halfen mich in mir wohler zu fühlen.

Die kurzen Momente der Ruhe und des daraus entstehenden Glücksgefühls halfen mir, auch nach Rückschlägen, von denen gab es mehr als genug, die Kraft und den Willen zu entwickeln weiter gehen zu wollen.

Sie halfen mir immer wieder neue und effektivere Wege finden zu wollen, die mir halfen, immer mehr in Liebe und Verständnis bei mir an zu kommen.

sich selber im weg stehen

Was ist die Ursache dafür, dass man sich immer wieder im Weg steht

Denn auf diesem Weg brauchte ich Verständnis für mich. Je besser ich verstand warum ich gewisse Verhaltensweisen in mir trug, umso besser konnte ich mich in Liebe annehmen.

Das wiederum machte den Weg dafür frei, das ich wieder mehr vom Leben verstand und das führte mich zu Menschen die mich das heilen lehrten. Ich lernte von ihnen wie man anderen mit Heilung Gutes tun kann und das wendete ich mit Erfolg bei mir selbst an.

Dadurch brachte ich meine Selbstheilungskräfte in gang. Diese halfen mir eine innere Stärke und Sicherheit zu entwickeln, die mich am Ende zu der eigentlichen Ursache der Fehlentwicklung meiner Persönlichkeit führte.

Mir selbst im Weg stehen - tue ich nur noch sehr selten. Und da ich jetzt meine wirkliche Vergangenheit kenne, habe ich das Verständnis für mich und kann mich sehr schnell aus diesem unangenehmen Gefühl, des sich selbst im Weg stehen, herausholen.

So kannst Du Dir helfen und den Weg für Dich frei machen! Ohne Sich selbst im Weg zu stehen, läuft es besser im leben 😉

Ich werde Dir jetzt von meinem großen Erfahrungsschatz auf diesem Weg, wesentliche Punkte an die Hand geben.

Sie werden Dir erst einmal helfen Dich wieder wohler in Deiner Haut zu fühlen. Sie werden Dir auch helfen wieder das Gefühl von Sicherheit in Dir zu tragen. Das wird dazu beitragen, dass Du Wege für Dich finden wirst, die Dir helfen werden Dich und Deine Wesen immer besser zu verstehen. Und das wird Dich zur Ursache führen, warum es Dir jetzt gerade so geht wie es Dir geht.

Das Gefühl von, sich wie ein Blatt im Wind zu fühlen, wird sich legen. Du wirst die Sicherheit in Dir tragen Dein Leben selbst in der Hand zu haben.

wie finde ich mich selbst
  • Das aller Wichtigste auf diesem Weg ist, dass Du gut geerdet bist.
    Du darfst lernen Deine Wurzeln in die Erde wachsen zu lassen.

    Das machst Du, in dem Du Sonnenenergie einatmest und diese beim ausatmen durch Deinen Körper und dann durch Deine Füße in die Erde schickst. Dabei stellst Du Dir vor, das Deine Wurzeln in die Erde wachsen und immer stärker und länger werden.

    Übe Dich darin Deine Füße bewusst fühlen zu wollen. Ganz besonders dann, wenn Du das Gefühl der Haltlosigkeit in Dir trägst.

    Laufe nach Möglichkeit viel barfuß und besorge Dir Schuhe mit denen Du Deine Füße und den Untergrund gut spüren kannst.Gehe eine innige Verbindung mit Mutter Erde ein.

  • Übe Dich darin, Dich selbst und Dein Verhalten verstehen zu wollen.

    Das wird Dir helfen einen guten Zugang zu Dir zu bekommen.

    Es wird Dir helfen Dich immer besser so annehmen zu können wie Du bist.

    Es wird Dein Herz für Dich öffnen und die Liebe zu Dir selbst wird wachsen. Und die Liebe wird es dann sein, die Dir Wege zeigt, wie Du Dich noch besser verstehen kannst.

    Beobachte Deine Gedanken, die lehren Dich viel über Dich und Deine Verhaltensweisen. Verhaltensweisen die Du an Dir magst, nehme noch mehr an und sei dankbar dafür.

    Verhaltensweisen die Du an Dir nicht magst, die Dir eher im Weg stehen, nehme auch an und suche einen Weg wie Du sie in Stärken umwandeln kannst.

    Es wird eine gewisse Zeit brauchen, denn Du musst gestärkt dafür sein, Wissen sammeln und Erfahrungen verinnerlichen. Und dann, mit der Zeit, wirst Du immer mehr den eigentlichen Grund dafür finden, warum Du so geworden bist wie Du jetzt noch bist.
  • Lerne das Leben zu genießen! Es schenkt Dir immer wieder neue Kraft, um Dein Leben meistern zu können.

    Es hilft Dir beim Loslassen, was Dir Deine Augen für neue Erkenntnisse und so vieles mehr öffnen wird.Achte auf besondere Augenblicke in Deinem Leben, dabei sind Dir all Deine Sinne behilflich.

    Wenn Du Dich darin übst sie wieder wahrnehmen zu wollen, dann werden sie Dir einen immer größeren Lebensgenuss schenken.  

    Hier kommst Du zu Videos von uns, die Dich zu mehr Genuss führen 🙂

Nimmst Du Dir diese drei Punkte vor und übst Dich regelmäßig darin diese umzusetzen, dann wird es Dir schon bald besser gehen.

Frank und ich wünschen Dir, einen schönen Frühlingstag, genieße Dich und Deine Leben!

Alles Liebe für Dich
Anita Vejvoda

Unser You Tube Kanal!

Anita Vejvoda

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. ... Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: