Selbstvertrauen lässt sich erlernen!

Gesundes Selbstvertrauen kann erlernt werden, wenn wir bereit sind auf uns selbst zuzugehen und uns selbst so annehmen wie wir sind.

Vieles von dem, was wir von uns denken, entspringt nicht unserem wirklichen Sein, bzw. unserer eigenen Wahrnehmung von uns selbst. Wir haben uns einiges von dem angenommen, was die anderen von uns dachten, dass wir so seien.

Das gesündeste Selbstvertrauen ist das, was wir uns selbst an Vertrauen entgegenbringen.

Menschen die ein gesundes Selbstvertrauen haben, brauchen von außen keine Bestätigung, dass sie Erfolgreich, schön oder ganz besondere Fähigkeiten haben. Sie leben sich einfach und dadurch fließt vieles auf sie zu.

Natürlich hilft uns die Anerkennung von außen.

Sie sollte jedoch nur eines von vielen Mosaiksteinchen sein, die unser Selbstvertrauen ausmachen. Wie wir unsere Zukunft sehen, was wir uns als Lebensaufgabe ausgesucht haben und in wie weit wir uns dieser stellen, ist von entscheidender Bedeutung.

Die Selbstliebe stärkt unser Selbstvertrauen, indem wir uns selbst so annehmen wie wir sind und das mit all unseren Stärken und Schwächen. Sie ist von einer äußeren Bewertung unabhängig, hat jedoch einen großen Anteil an unserem Selbstwertgefühl, weil wir eben nicht groß und stark, schön und klug sein müssen, um wer zu sein.

Es genügt uns, wir selbst zu sein und unsere Einzigartigkeit zu sehen, sie für uns selbst anzuerkennen. Im Fluss zu sein, mit allem was ist, ohne auf irgendwelche Bewertungsschemen achten zu müssen.

Welches Auto und ob wir ein eigenes Haus besitzen, ist komplett unwichtig. Was für eine Arbeit oder ob wir überhaupt eine Arbeit haben, bestimmt nicht die Liebe zu uns selbst und sollte unabhängig von unserem Selbstwertgefühl sein. Dieses Schubladendenken haben wir, fast alle mitbekommen und genau dieses darf Transformiert werden, hin zu einem wertfreien Denken über uns.

Selbstwertgefühl kann man aufbauen.

Oftmals ist es einfach schon eine große Hilfe, sich seine Gedanken über sich selbst anzuschauen.



- Ich schaffe das nie


- Wie sehe ich denn heute wieder aus


- Mist, schon wieder letzter


- Ich kann halt einfach nichts


- Die Stelle bekomme ich niemals, die wollen mich bestimmt nicht



Wenn solche Gedanken jedesmal geistig korrigiert werden, ist ein erster Schritt zu mehr Selbstvertrauen getan.

So zum Beispiel:



- Das schaffe ich bestimmt, ich gebe mein bestes


- Ich weiß, das wahre Schönheit von innen kommt, ich bin schön


- Ich kann alles, ich traue es mir zu


- Dies Stelle bekomme ich bestimmt, ich bin ein guter Mitarbeiter

Sich auf die Dinge zu konzentrieren, die einem wirklich liegen, ist sehr hilfreich. Einerlei ob sich damit viel Geld verdienen lässt, es geht um uns, um das was wir richtig gut machen.

Selbstvertrauen

Das kann vielerlei sein, selbst Hausmann oder Hausfrau zu sein, ist ein Job, für den wir uns unbedingt achten sollten.

Oder Kindererziehung eine Aufgabe, die in der heutigen Zeit eine sehr große Herausforderung darstellt. Oft achten wir uns gerade für diese so absolut wichtigen Aufgaben nicht oder nur gering, oder wir missachten uns dafür im schlimmsten Fall auch noch.

Dabei ist gerade die Erziehung von Kindern eine Kunst, in der wir viel Herzblut hineingeben, ohne je zu wissen, wie sich unsere Kinder entwickeln werden. Da wir als Eltern nicht die einzigen sind, die unsere Kinder erziehen.

Diese Liste könnte man beliebig fortsetzen, es kommt vor allem darauf an, sich selbst nicht kleiner zu machen, als man wirklich ist und unsere eigene Größe zu Leben und diese ist groß, sehr groß.

Tiefe Verbundenheit heilt.

Wir dürfen immer das Vertrauen und die Verbundenheit mit allem was ist in uns tragen lernen. Das hilft uns auch in schwierige Zeiten den Kopf hoch zu halten, damit wie ein gesundes Selbstwertgefühl ausstrahlen, was wiederum auf uns zurückreflektiert wird

In diesem Video hier unten, haben wir kurze Sequenzen unseres „Erfolgreich durch Selbstliebe“ Seminars zusammengeschnitten. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit diesem Video, der einen kleinen Einblick in unser Seminar gibt.

Haben Sie Herr Rasmussen erkannt? Ja richtig, Anita spielt in diesem Lebenstheater-Video den Herr Rasmussen. Sich in den Fluss des Lebens zu begeben, bedeutet immer wieder in neue Rollen zu schlüpfen, Theaterstücke zu improvisieren und die Bühne dazu immer wieder neu herzurichten.

Für unsere Rollen sind wir immer unser eigener Regisseur, unsere Mitspieler haben wiederum ihre eigenen Bühnen und Regisseure. Und wir haben darin die einzigartige Möglichkeit, alles geschehen zu lassen, in diesem Spiel voll aufzugehen, ohne gewinnen zu müssen. Denn das geht ohnehin nicht, da ja jeder von uns sein eigener Regisseur ist, mit seinen ganz eigenen Vorstellungen und Talenten.

Wir dürfen wieder spielen lernen, so wie wir als Kinder gespielt haben und uns immer wieder auf ein neues Spiel einlassen und uns dazu so gut, wie es uns möglich ist darauf vorzubereiten. Das schult unsere individuelle Ausdrucksfähigkeit, löst Blockaden in uns und lässt uns offener werden für die Welt.

Andererseits erfahren wir sehr viel über uns selbst und unsere Mitspieler, wir werden toleranter, sind weniger auf uns selbst fixiert, lernen wieder zuzuhören, bestehende Lebensmuster werden aufgelöst.

Alle Menschen haben dieses Talent, doch nur wenige verstehen darin voll aufzugehen. Lasst uns unser Lebenstheater also mit all unserer Hingabe spielen und wir werden ganz automatisch die richtigen Leute treffen und an den besten Theatern der Welt spielen.

Herzliche Grüße
Frank Vejvoda




Anita

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen