Sein Leben ändern, in der Veränderung steckt das Leben.

Sein Leben ändern - aber wie? So manches Jahr hat es in sich. Dann gibt es sogar einige Jahre, die einen so sehr fordern, dass man sich selbst dabei vergisst. Und wenn man eines Tages in den Spiegel schaut, erschrickt man über das, was einem entgegenblickt.

Man fragt sich, wo man selbst geblieben ist? Fragt sich, wo die eigene Lebendigkeit geblieben ist, die einem sonst immer aus dem Spiegel entgegenkam? Man fragt sich, wo die eigene belebende Kraft geblieben ist, die der Motor für sein Leben war?

Mit diesen Fragen fängt man an, sich und sein Leben nochmal zu überdenken. Man erkennt, dass man für sich schnell etwas unternehmen darf, damit man wieder am Leben teilhaben kann. In diesem Fall meine ich das wirkliche Leben.

Das Spüren seines Körpers, auch wenn er vielleicht schmerzt, trotzdem zu genießen wenn man sich morgens im Bett streckt, um auf diese Weise das Leben willkommen zu heißen. Wenn man mit Freude fühlt, das man gleich eine Aufgabe machen kann, in der man aufgeht und die einen erblühen lässt.

Wenn man ganz bewusst die Natur und ihre Gerüche wahrnimmt und die Gefühle, die einen dann durchströmen zulassen kann. Wenn der Wind durch die jetzt kahlen Äste weht und dadurch eine ganz eigene Musik entsteht. Wenn die Vögel ihre Spiele in der Luft vollführen und ihr Gesang alles erhellt.

Leben ändern

Man braucht Zeit für sich, um sein Leben ändern zu können!

Es gibt Tage, manchmal auch Wochen und Monate, in denen man einfach nicht mehr oder nur ganz schwer den Weg dorthin findet. In denen man sogar noch daran vorbei läuft, weil man viel zu sehr mit sich und seinem Kummer beschäftigt ist.

Doch gerade dann ist es für einen gut, sich für sich selbst an den Riemen zu nehmen und zu schauen, was einem wieder ins Leben zurück verhilft. Das ist nicht unbedingt einfach. Dazu gehört Disziplin und das Wollen. Dazu gehört sich Zeit für sich zu nehmen.

Da hilft kein Jammern und auch kein Klagen, das es wegen dem oder diesem gar nicht geht. Diese Ausreden kenne ich alle sehr gut. Die habe ich selbst schon viele Mal in meinem Leben gebraucht. Dadurch habe ich mir jedes Mal den Weg zu meiner inneren Freiheit stärker verstellt. Ich wurde immer unausstehlicher für meine Mitmenschen und für mich.

Im Alter von 27 Jahren wurde ich damit ganz schön hart konfrontiert, als mich eine Freundin mit den Worten scharf anfuhr:

​„Das ich, wenn ich mein Leben ändern möchte, mein Leben schon selbst in die Hand nehmen muss.“

Mir blieben vor lauter Schreck, alle weiteren Worte in meinem Hals stecken. Von da an begriff ich, wenn ich mich unzufrieden und unwohl in meinem Leben fühle, bin ich gefragt. Ich besorgte mir Bücher die mir empfohlen wurden und machte Übungen die man mir empfahl. Stück für Stück schaffte ich es dann, mich wieder ins Leben zurück zu holen.

Auch jetzt noch gibt es Zeiten die mich sehr fordern, in denen ich immer wieder lernen darf, bei mir anzukommen. Man braucht einfach die Zeit alles Erlebte zu verarbeiten, damit man daran wachsen kann, um daraus seine eigene Weisheit erblühen zu lassen.

Frank und ich haben sehr harte Jahre hinter uns, in denen wir sehr viel gelernt und geleistet haben. Ich kann sagen wir sind sehr weit über uns hinausgewachsen und nun wünsche ich mir für uns, ein weiterhin beglückendes erfülltes Leben.

Und wo wir schon beim wünschen sind, möchten Frank und ich, Dir auch ein erfülltes und beglückendes Leben wünschen.

Alles Liebe
Anita Vejvoda

Anita

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Dorothea

Liebe Anita, lieber Frank.
Vielen lieben Dank für eure wunderschönen Motivationsbriefe. Sie haben mich sehr inspiriert. Ich habe eure Briefe mit meinem Schatz geteilt, der auch sehr begeistert war. Vor allem – jedenfalls geht es mir so, bin ich achtsamer und liebevoller mit mir selbst, und somit auch für mein Umfeld. Es ist so wunderschön, morgens die Amseln zu beobachten, die Situation, dieses friedliche und lebhafte Wechselspiel der Natur einfach zu genießen und sich dran zu erfreuen, um mal ein Beispiel zu nennen. Man ist mit sich und der gegebenen Situtation im Einklang. Mehr und mehr holt man sich solche Momente ins Leben und fühlt sich einfach wundervoll. Vielen vielen lieben Dank, dass es euch gibt und eure wundervolle Website. 🙂 Liebe Grüße, Dorothea

Reply
    Anita

    Hallo liebe Dorothea,

    vielen, vielen Dank für Dein schönes und so lebendiges Kommentar.
    Ja, sich solche Glücksmomente ins Leben zu holen, ist mehr als schön und immer wieder aufs Neue belebend.

    Das ist für mich LEBEN 🙂

    Alles Liebe für Dich und Deinen Schatz 🙂
    Anita

    Reply
Sabrina

Liebe Anita,

ich danke Dir für Deine lieben Worte. Ich stoße immer wieder auf neue Artikel und Videos von Dir und sie tun mir zur Zeit wirklich gut. Ich finde es wundervoll wie schön Du und Frank Eurer Berufung folgt und diese Welt somit zu einem heileren, fröhlicheren und bunteren Platz macht. Vielen Dank dafür!

Alles Liebe

Sabrina

Reply
    Anita

    Wir senden Dir ein herzliches Dankeschön liebe Sabrina!!!

    Und wünschen Dir schöne Ostertage 🙂

    Alles Liebe
    Frank und Anita Vejvoda

    Reply
Leave a Reply: