Das hässliche Entlein eines meiner liebsten Märchen.

Meine Schwester und ich hatten dieses erzählte Märchen, auf einer Single und diese wies über die Jahre immer mehr Kratzer auf. Sie knackte und rauschte schon enorm und doch, wenn diese Platte lief waren wir beide so ins Märchen eingewoben, das wir das Knacken und Rauschen gar nicht mehr hörten.
Diese Geschichte war so schön und lebendig erzählt, dass sie vor unserem inneren Auge eine andere Welt entstehen ließ.

Ich durfte noch sehr lange Kind sein und daher hörte ich sie auch noch im Alter von zwölf Jahren und darüber hinaus mit Begeisterung. Als ich älter wurde, verstand ich immer mehr diese starke Verbindung zu diesem Märchen und erschrak. Denn mir wurde bewusst, dass ich mich genauso hässlich und nicht dazu gehörig fühlte wie dieses Entlein. Danach wollte ich dieses Märchen erst einmal gar nicht mehr hören. Denn jedesmal wurde ich an mein eigenes Dilemma erinnert.

Doch eines Tages hatte ich den Mut, diese Scheibe wieder aufzulegen und mir alles vor Augen zu führen, wovor ich am liebsten weglaufen wollte. Ja ich fühlte mich hässlich, richtig hässlich denn ich hatte überhaupt keine Ausstrahlung. Ich fühlte mich alleine, weil mich irgendwie keiner so richtig haben wollte.

Und ich fühlte mich tollpatschig und ungelenk, mit meinen viel zu langen Beinen und Armen. Ich war durch meine Ängste so blockiert, dass mein Gehirn nicht so richtig funktionierte und daher nicht so viel Schlaues aus mir herauskam.

Das einzige was ich hatte war meine Kreativität, die Verbindung mit der Natur und meine liebe zur Musik. Ich hörte an diesem Tag, ganz bewusst und wach die Platte bis zum Ende an. Ließ alles an mich heran, was ich vorher nicht sehen wollte und unentwegt liefen mir die Tränen über mein Gesicht.

Doch dann kam das Ende, spannend und schön beschrieben. Wie der vollkommenste Schwan, den es je auf Erden gegeben hat, auf einem schönen See der aufgehenden Sonne entgegen schwamm. Schwäne die von allen Seiten heran schwammen, um den Neuankömmling zu begrüßen, neigten ihr Haupt. Da ihre Herzen voller Ehrfurcht vor der strahlenden Schönheit dieses Schwans waren.

Der schöne Schwan wandte sich überrascht an die Schwäne und fragte warum sie denn alle ihre Häupter vor ihm neigten und einer der Schwäne antwortete mit den Worten. „Es habe wohl noch keinen schöneren als ihn gegeben.“ Der schöne Schwan neigte vor Dankbarkeit sein Haupt vor den anderen Schwänen. Dabei viel sein Blick zufällig auf sein Spiegelbild im Wasser und er stellte überrascht fest, das er über den harten Winter, zu einer Schönheit erwacht war.

Das hässliche Entlein und die Liebe zu mir selbst!

Genauso wie es dem Schwan am Ende in dem Märchen vom hässlichen Entlein ging, geht es mir heute. Über den Weg der Liebe zu mir selbst, wurde ich durch einen sehr harten und entbehrungsreichen Winter geführt und ich spüre, dass ich jetzt auf einem klaren See der aufgehenden Sonne und somit einer neuen klaren Zukunft entgegen schwimme, die ich mit Begeisterung und auch mit ein bisschen Angst umarme.

Jeder von uns trägt einen solchen schönen, weisen und erhabenen Schwan in sich. Unsere schmerzhaften Lebenserfahrungen sind der Schlüssel, um ihn zu erkennen und dann zu leben.
Der Weg der Selbstliebe lohnt sich und ist spannend. Da man sich auf diesem, viel neues Wissen aneignet, was einem hilft den Blick für sein Leben zu verändern.

Man lernt zu erkennen, dass die vorgelebte Welt, nur eine Welt von vielen ist und das wir immer die Möglichkeit haben, uns in dieser eine eigene Welt zu erschaffen. In dieser werden wir uns immer sicherer fühlen und in dieser Sicherheit sind wir in der Lage unsere Stärken und Schwächen anzuschauen, um daraus unsere eigene strahlende Schönheit erwachen zu lassen.

Alles Liebe
Anita Vejvoda

Anita

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen